Yogi-Stimmen

Was Yoga-Teilnehmer/innen über Frau Shanti sagen:

“Frau Shanti, Du bist mein Engel.
 Du schafft es, Angst und Stress gegen innere Ruhe und Zuversicht zu tauschen.”
Anonym
“Ist der Tag noch so stressig, nach einer Yoga- Stunde bei Dir fühle ich mich lässig.
Jede Stunde ist eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.”
Marc, 33, München
” Der Unterricht ist die perfekte Mischung aus Meditation, Körperübungen und Entspannung.
Und das Ganze macht auch noch verdammt viel Spaß.
Mich spricht die Person FRAU SHANTI sehr an und ihre Art Yoga zu vermitteln.
Vorher dem Unterricht bin ich meistens viel zu müde für Yoga.
Danach fühle ich mich einfach nur gut.

Zudem achte ich seither mehr auf meine Haltung und meinen “inneren Frieden”
Was natürlich nicht immer gelingt, aber immer öfter.

Frau Shanti, Du yogilierst mit Liebe, Herz und Humor.”
Anne, 34, München
“Liebe Nadja,
an Deinem Yoga gefällt mir am Besten, dass Du für jeden die passenden Übungen machst.
Ich fühle mich jedes Mal frei nach Deinem Yoga -
und das kann nun wirklich nicht jeder.”
Sibylle, Merdingen
“Liebe Frau Shanti, you made my day. DANKE für die Asanas und Deine gute Energie.
Freue mich aufs nächste Mal.”
Bettina, Freiburg
“best yoga in town. ihne OM und kopfstand.”
Sandra, München
” Auch als blutiger Anfänger fühle ich mich gut bei Dir aufgehoben.
Mir gefällt Deine humorvolle Art zu unterrichten und zu erzählen.
Vorher bin ich oft ein wenig aufgekratzt – danach wunderbar entspannt und zugleich voller Energie.
Dank Yoga achte ich jetzt besser auf meine (Bauch)Atmung (gerade in stressigen Situationen)
und kann dank Frau Shanti’s tollen „Tools“ (z.B. das Ei) mit anstrengenden Alltagssituationen
viel besser umgehen.”
Deine Anja, 40, München.
“Am besten finde ich, dass die Teilnehmerzahl nicht zu hoch ist und immer eine harmonische Gruppe entsteht; es sind immer sehr nette Menschen dabei!
Ganz egal wie ich mich vor dem Unterricht fühle, nach dem Unterricht fühle ich mich jedes mal besser!
Ich fühle mich neu justiert, wie wenn ich meine Mitte wieder finden würde
und spüre wie meine Energie harmonisch durch mich hindurch fliesst; es ist ein tolles Gefühl!
An Frau Shanti mag ich am allermeisten, dass sie authentisch ist.
Sie unterrichtet nicht nur Yoga,- ” sie ist YoGa
Ich liebe ihre Aura und die Energie die sie ausstrahlt!”
Ergin, Fotograf, München
” Ich liebe den Wechsel von Meditation, Anspannung, Entspannung, Anstrengung und ganz besonders dieses völlige “bei-sich-sein”.
Dieses im Moment, im Augenblick sein ist das, was mich zufrieden aus dem Unterricht herausgehen lässt,
egal, wie anstrengend es für mich auch gewesen sein mag.
Ich liebe die körperliche Veränderung, die das Yoga bei mir bewirkt,
ich fühle mich stark, gerade, aufrecht und habe Muskeln an Stellen bekommen,
die ich vorher an meinem Körper gar nicht wahrgenommen habe.
Ich bin selbstbewusster geworden!
Und habe durch die Einstellung, allem etwas positives abzugewinnen und nicht an Dingen festzuhalten,
die ich sowieso nicht ändern kann z.B. auch vor einiger Zeit meine Flugangst überwunden.
Frau Shanti, Du  bist eine wunderbare Yoga- Lehrerin, die ihre Schüler mit all ihren Stärken und Schwächen zu schätzen weiß.
Die mir das Gefühl gibt, für mich da zu sein und auf mich aufzupassen.
Nur durch das Vertrauen zu Dir kann ich Dinge im Yoga-Unterricht umsetzen, die ich mir vorher niemals zugetraut hätte!
Allein die Anwesenheit Deiner unglaublich positiven Ausstrahlung, lässt mich schon vor dem Unterricht ganz ruhig werden.
Und für all diese positiven Veränderungen und Bereicherungen in meinem Leben möchte ich dir gerne danke sagen, Frau Shanti! Namasté”

Kinga, 29, München
“Die Asanas in kleinen Gruppen und jede Woche ein anderes Thema- das gefällt mir.
Nach der Stunde bin ich erholt und entspannt wie nach einem Wellnessurlaub.
Die gute Vorbereitung auf jeden Kurs und Ihre Begeisterung für Yoga reißt einfach jeden mit.”
Manu, München

“Mir tut das Yoga wirklich soo gut.
Seit ich das mache, geht es mir echt besser.
Vor allem im Kopf.
Du machst das wirklich so liebevoll, gibst jedem noch ein gutes Gefühl (und ne Tüte Chips) auf den Weg.”
Lydia, München